Stefan Kraft

Liebe Freunde der Firma GFRERER! Stolz dürfen wir euch verkünden, dass wir gemeinsam mit Doppelweltmeister und Weltcup-Sieger Stefan Kraft und seiner Freundin Marisa Probst ein Projekt umsetzen durften.

Auf diesem Weg möchten wir uns recht herzlich bei Marisa und Stefan für das entgegengebrachte Vertrauen und die tolle Zusammenarbeit bedanken.

Viel Spaß mit der neuen GFRERER-Traumküche!

Stefan Kraft

Wir haben Stefan Kraft auch 3 spannende Fragen gestellt, viel Spaß beim Lesen.

GFRERER: Du warst heuer auch auf der Wirtschaftsmesse Pongau zu Besuch und bist bekanntlich ein Freund davon, regional einzukaufen. Wie wichtig waren bei deinen Entscheidungen bez. Einrichtung etc. der Preis, aber auch Faktoren wie Qualität, speziell in Zeiten des Internetshoppings?

KRAFT: Ich bin ein heimatverbundener Mensch, nicht nur was Familie und die Salzburger Berge betrifft, sondern auch wenn es ums Einkaufen geht. Deshalb habe ich mich auch bewusst dafür entschieden, dass die Einrichtung meiner neuen Wohnung von einem traditionellen Unternehmen aus der Region übernommen wird. Man kennt die Leute und weiß woher die Dinge kommen. Das darf man neben den vielen Vorteilen, die z.B. Internetshopping bietet, nicht vergessen.

GFRERER: Besonders bei der Küche war dir Qualität offensichtlich wichtig. Warum hast du dich für eine GFRERER Küche entschieden und was gefällt dir an deiner Küche am besten?

KRAFT: Die Küchen von Gfrerer haben mir schon immer gut gefallen und deshalb war es für mich auch der erste Anlaufpunkt. Was mir am besten gefällt ist, dass man eine wirklich individuelle Küche bekommt, da passt dann einfach alles perfekt zusammen. Hinzu kommt, das die Qualität schlicht und ergreifend super ist. Ich werde sicherlich in Zukunft viele Stunden dort verbringen 🙂

GFRERER: Kochst du grundsätzlich gerne selbst und wenn ja, welche Bedeutung hat das Kochen für dich?

KRAFT: Ich bin tatsächlich fast schon ein leidenschaftlicher Koch 😉 Als Spitzensportler ist die richtige Ernährung so und so wichtig, weshalb kochen für mich allein aus sportlicher Sicht eine wichtige Bedeutung hat. Aber hauptsächlich macht es mir einfach Spaß am Herd zu stehen und neue Dinge auszuprobieren. Wobei ich auch nichts dagegen habe, wenn mal die Freundin kocht 😉